Susanne Mair - Profisportlerin aus Osttirol

Wir möchten Susanne Mair, eine beeindruckende Sportlerin aus Assling, vorstellen. Sie ist nahezu bei jedem Wettlauf dabei und beweist immer wieder ihr unglaubliches Können. Auch internationale Spitzenathleten lässt sie bei ihren Läufen weit hinter sich.

Beim Vienna City Halbmarathon gelang es Susanne in nur einer Stunde und 18 Minuten das Ziel als erste Frau, noch vor den international starken Läufern, zu erreichen. (April 2015)

Lange lässt der nächste Sieg nicht auf sich warten. Bei der Europameisterschaft im Berglauf überquerte Susanne als dritte Österreicherin die Ziellinie und sicherte sich damit eine von drei Fahrkarten zur EM, sowie die Silbermedaille in der allgemeinen Frauenklasse. (Juli 15)

Leider ereignete sich kürzlich ein Unfall, der einen harten Rückschlag in ihrer Kariere nach sich zog. Das Motto von Susanne: „Wenn man hinfällt, muss man immer wieder aufstehen.“

Und diese Willensstärke beweist sie bravourös. Nur ein paar Wochen nach ihrem Unfall trainierte sie schon wieder im Olympiazentrum und bereitete sich auf kommende Wettläufe vor.

Ihr letzter Sieg übertrifft aber nahezu alles. Nur gut 5 Monate nach ihrem Unfall läuft sie beim Streif Vertical Up Berglauf in Kitzbühel mit. Es ist ein Wettlauf über die berühmteste Abfahrtsstrecke der Welt wo sich knapp tausend Starter der Herausforderung stellten, mit zum Teil 85% Steigung und 860 Metern Höhenunterschied die Strecke bergauf zu bezwingen.

Susanne Mair konnte sich mit einer unglaublichen Zeit von 37:20,1 bei den Damen durchsetzen und stellte damit einen neuen Streckenrekord auf.

Wir sind stolz eine so ehrgeizige, erfolgreiche Sportlerin aus Osttirol zu unterstützen und wünschen Susanne Mair alles Gute für die internationalen Berglaufmeisterschaften (EM/WM) und weiterhin viel Gesundheit und Glück.

« zurück