Vorfahrt für nachhaltige Logistik bei Theurl

Umwelt- und Klimaschutz sind Voraussetzungen für eine gute Waldwirtschaft und in Folge für den Rohstoff von THEURL. Die nachhaltige Nutzung von Ressourcen ist ein Leitgedanke von THEURL, daher war es auch eine lohnende Investition in die Zukunft die LKW-Flotte auf die Emissionsklasse VI umzustellen.

90 Prozent weniger Stickoxide und 90 Prozent weniger Feinstaubbelastung:
Das bringt messbar die Umstellung von einem durchschnittlichen Euro-III-Lkw auf einen umweltfreundlichen Euro-VI-Lkw.

Daraus kann man wiederum schließen, dass der Fuhrpark einen enormen Einfluss auf die CO2 Bilanz des Unternehmens hat.

Was macht die Euroklasse VI?
Euro 6 ist die neueste Stufe der Abgasnorm für Kraftfahrzeuge, die seit September 2014 für alle Neuzulassungen gültig ist. Der größte Unterschied liegt bei der Abgasnachbehandlung, welche der Katalysator regelt. Bei größeren Dieselmotoren ist ein sogenannter „SCR-Katalysator“ notwendig, der Stickstoffoxide durch Reaktion mit AdBlue (wässrige Harnstofflösung) in harmlosen Stickstoff und Wasser umwandelt.

Ein Dieselfahrzeug mit der Schadstoffklasse 6 stößt folglich sowohl weniger Stickstoffoxide (NO2), als auch Kohlenstoffdioxide (CO2) aus.

Drei Sattelzugfahrzeuge und zwei Rundholz-LKW der Euroklasse VI tragen nun positiv zum ökologischen Fußabdruck von THEURL bei.

#footprint #thinkgreen #theurlaustrianpremiumtimber

« zurück