Neuigkeiten

THEURL ist ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb

Das bereits zwanzigjährige Prädikat „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb” wurde, am Mittwoch, 6. November, im Landhaus in Innsbruck, an zwölf Betriebe…

Das bereits zwanzigjährige Prädikat „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb” wurde, am Mittwoch, 6. November, im Landhaus in Innsbruck, an zwölf Betriebe neu verliehen – unter ihnen das Holzunternehmen Brüder Theurl GmbH aus Assling.

Das Land Tirol zeichnet jedes Jahr Ausbildungsbetriebe aus, welche sich vorbildlich für ihre Lehrlinge einsetzen, sie mit großem Ehrgeiz schulen und junge Menschen zu qualifizierten Fachkräften ausbilden.

Die Unternehmen müssen einerseits über die für die Ausbildung erforderliche Organisation und Ausstattung verfügen und andererseits bereits über einen längeren Zeitraum erfolgreich ausbilden.

Daher freut es THEURL als bestes Tiroler Familienunternehmen nun auch das Prädikat „ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“ zu tragen. Eine professionelle und abwechslungsreiche Ausbildung in einem Hightech-Unternehmen, eine betriebseigene Lehrlingsausbildung mit persönlicher Betreuung, eine eigene Lehrwerkstätte, coole Lehrlingsausflüge und weitere attraktive Benefits erhalten unsere Holz-, Elektro- und Metalltechnikerlehrlinge. Um sich selbst einen Eindruck von der Lehre bei THEURL zu verschaffen, bieten wir auch Schnuppertage an.

Kontakt:
Christopher Obermoser
Lehrlingsausbildung
Mobil: 0664 88949782
Mail: christopher.obermoser@theurl-holz.at

THEURL Day 2019 - Zahlreiche Interessierte folgten der Einladung

Mehr als 1.000 Besucherinnen und Besucher kamen am vergangenen Samstag, den 05. Oktober 2019, zum Tag der offenen Tür in unser Brettschichtholzwerk…

Mehr als 1.000 Besucherinnen und Besucher kamen am vergangenen Samstag, den 05. Oktober 2019, zum Tag der offenen Tür in unser Brettschichtholzwerk und blickten hinter die Kulissen eines holzverarbeitenden Industrieunternehmens.

Im Mittelpunkt stand dabei aber nicht nur ein Blick hinter die Kulissen, sondern auch Jobs mit Zukunft bei THEURL. Auf einer Ausstellungsfläche von rund 150 m² wurden die verschiedenen und attraktiven Arbeitsplätze vorgestellt sowie eine interaktive Mitmach-Ausstellung vorbereitet. Hier konnte man sich über den neuen Standort Steinfeld informieren, Projekte unserer Lehrlinge im Bereich Holz- und Elektrotechnik wurden vorgestellt und unsere Informationstechniker gaben tiefe Einblicke in die Welt der Digitalisierung. Als absolutes Highlight konnte man mit virtueller Technologie, nämlich mit einer VR-Brille, unser Rundholzzentrum besuchen.

Zurückgekehrt in die Realität erwartete Groß und Klein ein umfangreichen Rahmenprogramm am Betriebsgelände. Im Festzelt fand ein gemütlicher Ausklang bei guter Osttiroler Kulinarik statt.

SAVE THE DATE - THEURL-DAY 05.10.2019

Am 05.Oktober 2019 öffnen sich bei THEURL wieder die Türen, diesmal am Standort Brettschichtholz und Abbundservicezentrum.

Am 05.Oktober 2019 öffnen sich bei THEURL wieder die Türen, diesmal am Standort Brettschichtholz und Abbundservicezentrum.

Tauchen Sie von 10 bis 16 Uhr in die Welt eines Holzverarbeitungsbetriebes ein und entdecken sie die Produktionsschritte von der Lamelle, zum Brettschichtholz bis hin zur höchsten Veredelungsstufe – dem Abbundservice. Werfen Sie einen informativen Blick hinter die Kulissen und lernen Sie die unterschiedlichen Bereiche im Echtzeitbetrieb kennen. Lassen Sie sich von unseren großen, meist vollautomatisch gesteuerten Anlagen beeindrucken und erleben Sie einen Tag der offenen Tür den Sie nicht so schnell vergessen werden.

Auch die ganz kleinen Gäste sind beim THEURL Day herzlich Willkommen. Auf sie warten eine Hüpfburg und Kinderschminken.

Nach der Führung laden wir Sie recht herzlich in das Festzelt ein.

WO:

Theurl Holzindustrie GmbH
Thal-Wilfern 40
9911 Assling

Spatenstich für dritten Standort

Mit dem Aufbau eines neuen Produktionsstandorts in Steinfeld setzt THEURL auf ein leistungsfähiges High-End Produkt. Mit Brettsperrholz stellt sich…


Steinfeld, 18 Juni 2019

Mit einem feierlichen Spatenstich starteten die Bauarbeiten für den neuen Produktionsstandort. Gemeinsam mit hochkarätigen Vertretern aus der Politik sowie Bürgermeister Ewald Tschabitscher schritten die Geschäftsführer Hannes und Stefan Theurl zur Tat und legten bei Baubeginn selbst Hand an. Mit dem dritten Standort des familiengeführten Unternehmens investiert THEURL erstmals jenseits der Osttiroler Landesgrenzen, denn der Standort in Assling ließ keine Erweiterung zu. Deshalb entschied die Geschäftsführung, einen weiteren Standort aufzubauen. An diesem wird künftig Brettsperrholz (BSP) hergestellt, auch Cross Laminated Timber (CLT) genannt.

Abbundprojekt – Wassermythos Ochsenlacke

Die neue Spiel- und Ausflugsarena auf 2350 m

 

Im Skizentrum von St. Jakob im Defereggental entsteht in der Ochsenlacke bei der Mooseralm ein neues…

Die neue Spiel- und Ausflugsarena auf 2350 m

Im Skizentrum von St. Jakob im Defereggental entsteht in der Ochsenlacke bei der Mooseralm ein neues Ausflugsziel für die ganze Familie: 5 überdimensionale Spielgeräte oder die Hüter der Bergwasserschätze:

  • Salmo die Bachforelle
  • Anura der Frosch
  • Odo die Libelle
  • Uro der Bergmolch
  • Cinni die Wasseramsel

Angefangen bei der Bachforelle, welche die Hüterin der Bergbäche darstellt, bis hin zur Wasseramsel welche symbolhaft die Wasserfälle hüten soll. Die Tiere sind aber nicht nur ein Sinnbild für die Bergwasserschätze, sondern auch Spielplatz für die Kinder. Beim Bergmolch können die Balancekünste auf herumliegenden Trittsteinen auf die Probe gestellt werden und bei der Libelle geht es um den Orientierungssinn inmitten von aufgestellten Holzpöllern, welche Schilfstangen darstellen sollen.

Ab Sommer 2019 ist die neue Spiel- und Ausflugsarena fertig und sicherlich einen Besuch wert!

Link:

Info Osttirol-dein Berg Tirol

Grafiken: © REVITAL

Lehrlingsausflug 2019 – BAUMA

Am Montag den 08.04.2019 besuchten wir mit dem Lehrlingsausbildner Christopher Obermoser und dem zuständigen Ausbildner für die Metalltechniker Martin…

Am Montag den 08.04.2019 besuchten wir mit dem Lehrlingsausbildner Christopher Obermoser und dem zuständigen Ausbildner für die Metalltechniker Martin Stocker die BAUMA in München.

Nach einer 3 Stündigen Busfahrt hatten wir das etwa 60 ha große Messegelände erreicht. Auf der größten Bau-, Baustoff- und Bergbaumaschinenindustriemesse der Welt haben sich 3855 internationale Aussteller niedergelassen, um zu zeigen was die Zukunft mit sich bringt. Mit neuester Technologie und atemberaubenden Maschinen wurden uns Einblicke in das was kommen wird geboten. Mit Live-Vorführungen und vielem Weiteren wurden die Besucher ins Staunen versetzt.

Bei so vielen Ausstellern konnten wir natürlich nicht alle genauestens begutachten, weshalb man sich zuvor schon die eine oder andere Besonderheit ausgesucht hat, um viel Zeit zu sparen. Angefangen von kleinen Baumaschinen über Muldenkipper dessen Reifendurchmesser über 2 Meter betrugen war alles vorzufinden. Die Exkursion brachte uns Einblicke in den Fortschritt der Technik und der Maschinen.

Nachdem wir uns außerdem in der virtuellen Welt verirrt haben, ging es dann aber auch schon wieder auf die Heimreise.

Am Montag den 08.04.2019 besuchten wir mit dem Lehrlingsausbildner Christopher Obermoser und dem zuständigen Ausbildner für die Metalltechniker Martin Stocker die BAUMA in München.

Seit gut einem halben Jahrhundert gilt der 21. März als der Tag des Waldes, welcher im Jahre 1971 von der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation…

Seit gut einem halben Jahrhundert gilt der 21. März als der Tag des Waldes, welcher im Jahre 1971 von der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) als Reaktion auf die globale Waldvernichtung eingeführt wurde. Somit liegt dieser zwischen dem Frühlingsbeginn, am 20. März und dem Tag des Wassers, welcher am Folgetag dem 22. März gefeiert wird.

In Österreich wird am 21. März offiziell der Baum des Jahres vorgestellt. Diesmal wird ein wenig bekannter Baum in das Rampenlicht gerückt, die Hopfenbuche. Diese hat allerdings nichts mit dem Hopfen im Bier zu tun.

Auch THEURL schenkt diesem Tag Beachtung. Das Holz aus den Wäldern ist die Lebensader unseres Unternehmens und mit dieser gehen wir daher schonend und sorgsam um.

ZURÜCK IST NACH VORN – ZRUCK HOAM

Die Jobmesse, welche es sich zum Ziel setzt Fachkräfte und Arbeitskräfte wieder zurück nach Osttirol zu holen, findet Anfang April, genauer am Freitag…

Die Jobmesse, welche es sich zum Ziel setzt Fachkräfte und Arbeitskräfte wieder zurück nach Osttirol zu holen, findet Anfang April, genauer am Freitag den 5.April und am Samstag den 6.April, in der RGO Arena Lienz statt.

„Die Jobmesse ist eine Botschaft an die rund 2000 Wochenpendler aus dem Bezirk Osttirol mit dem Aufruf, wieder Zruck Hoam zu kommen. Ihre Qualifikationen werden in den Betrieben zu Hause gebraucht“, so der Leitsatz der Veranstaltung. Auf der Messe präsentieren sich 13 Osttiroler Unternehmen und machen auf ihre Stellenangebote aufmerksam.

So auch THEURL.

Mit über 230 Mitarbeitern sind wir seit vielen Jahrzenten als Top Arbeitgeber fest in der Region verwurzelt. Bei THEURL werden alle Bereiche für den modernen Holzbau, mit unserem gewohnt verlässlichen Full-Service, abgedeckt. Die dynamische Unternehmensentwicklung ermöglicht eine Vielzahl an spannenden Arbeitsbereichen. Ob im Büro, in der Produktion oder Techniker, für IT-Spezialisten, Metalltechniker oder Vertriebsmitarbeiter sowie auch für viele andere Fachbereiche bietet THEURL ein vielversprechendes Arbeitsfeld mit herausfordernden Aufgaben. Eben ganz nach dem Motto „zurück ist nach vorn – zruck hoam“.

 

Website: https://www.innos.at/zruckhoam/

Wie gesund ist Holz?

Wieviel Terpene verträgt der Mensch?

Menschen nehmen Stoffe auf drei Wegen auf – über die Atmung, Haut und Verdauung. In der Natur gibt es überall…

Im Wald können wir die Natur am ursprünglichsten erleben und das Zusammenspiel zwischen Lebewesen und Wald beobachten. Dank Holz begegnen wir diesem Walderlebnis ständig in unserem Alltag – egal ob in einem Zahnstocher, Kinderspielzeug, Möbelstück oder in kompletten Häusern.

Holz emittiert
Holz hat für die meisten Leute einen angenehmen Geruch. Schuld sind flüchtige organische Verbindungen, die aus Terpenen und Aldehyden bestehen. Aldehyde entstehen durch die Fettsäuren im Holz, welche für die Witterungsbeständigkeit verantwortlich sind.

Wieviel Terpene verträgt der Mensch?
Menschen nehmen Stoffe auf drei Wegen auf – über die Atmung, Haut und Verdauung. In der Natur gibt es überall gefährliche Stoffe, einer der giftigsten ist Sauerstoff. Aber wir haben gelernt, das Leben auf die Sauerstoffatmung umzustellen. In einem Versuch in einem schwedischen Sägewerk sind Terpene über dem Grenzwert gemessen worden. Die Leute haben das aufgenommen, und fünf Minuten, nachdem dem Verlassen des Sägewerks waren 95 % der Terpene im Blut abgebaut und der Rest war in den nächsten Stunden weg. Warum? Wir haben gelernt, mit Terpenen umzugehen, diese zu metabolisieren und sie in kürzester Zeit abzubauen. Deswegen schaden uns diese Terpene nicht.

Die Schulzimmerstudie
Eine Klasse wurde in einem Fassadenzimmer aus Holz und eine zweite in einem Standardklassenzimmer untergebracht. In den medizinischen Untersuchungen hat sich herausgestellt, dass die Kinder im holzverkleideten Klassenzimmer ihre Herzfrequenz reduzierten, sich weniger stritten und sich besser konzentrierten. Sie hatten subjektiv mehr Spaß und viele meinten, sie freuen sich in die Klasse zu kommen. Das sind die psychologischen Effekte des Holzes, welche ein angenehmes Raumklima bewirken.

Holz und Hygiene
Alles keimfrei ist die Devise der Hygienefanatiker. Aber rund eine Billion Keime leben auf unserer Haut und im Verdauungstrakt sind ca. ein Kilogramm Bakterien. Ohne sie würden wir erkranken. Deshalb die Frage: Sind Schneidbretter aus Holz oder Plastik besser? Holz hat die Fähigkeit die Oberfläche schnell abtrocken zu lassen, wodurch Bakterien getötet werden. Im Prinzip weiß man das schon sehr lange. Ein Beispiel aus der Lebensmittelindustrie sind die Eisstiele aus Buchenholz. Sie sind umweltfreundlich, geschmacksneutral und bakterienresistent. Also gesund!

Wir legen Wert auf beste Beratung und liefern nachhaltige Produkte