Astoria Bad Hofgastein

Gesunder Neustart in Holz

Seit einigen Jahren stand das traditionsreiche Hotel Astoria in bester Lage von Bad Hofgestein verwaist da. Der einstige Glanz soll nun unter neuer Eigentümerschaft wieder auferstehen. Der neue Besitzer, ein belgischer Tourismuskonzern, der sich auf den Bereich Gesundheitsferien in den Bergen spezialisiert hat, erweckt nicht nur den Bestandsbau durch eine teilweise Generalsanierung zu neuem Leben, sondern setzt auch eine umfangreiche Erweiterung um. 

Projektdaten

Fertigstellung
Frühjahr 2021

Holzbau
Holzbau Egger,
Holzbau Burgschwaiger

Holzmenge
650 m³ CLTPLUS, 70 m³ BSH

Qualität
80% Sichtqualität,
20% Industriequalität

Holzbaumeister Martin Egger

„Die Herausforderungen bei diesem Projekt waren die Details und Ausführungen für den Brand- und den Schallschutz. Bei den Wand- und Deckenoptimierungen wurde auf einen sparsamen Umgang der Ressourcen acht gelegt. Der Montageablauf der 4 Geschoße wurde in der Werkplanung miteinbezogen. Der Neubau wurde somit in 2 Montageabschnitten aufgeteilt und pro Montagereihenfolge wurde je eine Ebene mit der darüber liegenden Decke montiert. Der Datenaustausch bzw. die Weitergabe der Sema Datei untereinander ist für die Werkplanung unverzichtbar. Eine umfassende Detail- und Ausführungsplanung vor dem Baustart ist heutzutage Standard und spart im Nachhinein Mehrkosten und kostbare Zeit.“
 

Weitere Referenzen